Schmerzen nach Thai-Massage ‚Äď Sind Schmerzen und Muskelkater normal?

Schmerzen nach Thai-Massage? Muskelkater und Nackenbeschwerden sind oft erste Reaktionen des Organismus und dahinter verbirgt sich meist keine ernstere Verletzung.

Erfahren Sie, wie Schmerzen nach einer Thai-Wellness-Anwendung zur Aktivierung tiefer Blockaden dienen k√∂nnen. Finden Sie heraus, warum die Begegnung mit Masseurin und Masseur manchmal erst das Gef√ľhl von Schmerz erfordern, um Wohlbefinden zu entfalten.

Muskelkater nach Thai-Massage

Muskelkater nach einer Thai-Massage ist v√∂llig normal. Machen Sie sich keine Sorgen. Es unterstreicht die Wirkung und ist ein Zeichen daf√ľr, dass Ihre Muskeln gr√ľndlich bearbeitet wurden. Ihr Therapeut hat es geschafft hat, die verspannten Knoten in Ihren Muskeln etwas zu l√∂sen.

Wie bei jeder Art von Therapie oder Bewegung k√∂nnen trotz nachgewiesener Wirksamkeit der Thai-Massage auch hier Nebenwirkungen auftreten. Durch den Druck auf bestimmte Massagepunkte k√∂nnen Personen nach der Sitzung eine Entz√ľndung entwickeln. Muskelschmerzen nach der Behandlung die Folge.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie Sie diese Muskelschmerzen behandeln und die Symptome lindern können.

Bio Arnika Salbe - Nat√ľrliche Linderung von Schmerzen und Prellungen

Arnika-Salbe ist eine traditionelle L√∂sung auch bei starkem Muskelkater. Ihre entz√ľndungshemmenden Eigenschaften k√∂nnen Schwellungen verringern und Schmerzen mildern.

  • Rotlicht Lampe

    Bietet therapeutische Wärme, welche den Muskel entspannt und die Durchblutung verbessert. Die Sauerstoffversorgung im Körper verbessert sich.

  • Warmer Umschlag auf der betroffene Stelle

    Arbeitet durch Wärmeapplikation zur Lockerung der Muskulatur, was das Ziehen und Stechen reduziert und die Erholung beschleunigt.

  • Streckungen & Dehnung der Bereiche

    Verbessert die Flexibilität und entlastet Muskelverspannungen durch Dehnung. Es kann zur Linderung der Schmerzen beitragen.

  • Warmes Bad

    Fördert Tiefenentspannung und erleichtert die Entspannung des Muskels. Es trägt zur körperlichen Erschöpfung bei und wirkt dem Leiden entgegen.

  • Ausreichende Fl√ľssigkeitszufuhr

    Die freigesetzten Toxine nach der Massage k√∂nnen leichter aus dem K√∂rper zu gesp√ľlt werden. Der allgemeine Erholungsprozess wird beschleunigt.

  • Leichte Bewegung/Sport

    Durch sanfte Aktivit√§t werden die Muskeln warm und geschmeidig gehalten, was zu einer besseren Blutzirkulation und einer schnelleren Erholung f√ľhrt.

  • Atem√ľbungen

    Sie helfen den Stress zu mindern, fördern die Sauerstoffzufuhr in den Muskeln und beschleunigen die Heilung. Wenn sie jedoch länger als erwartet anhalten, kontaktieren Sie Ihren Hausarzt. Er wird die individuelle Situation richtig einschätzen und Ihnen Ratschläge zur Behandlung geben.

    Beim Muskelkater nach einer Thai-Massage ist also von natura keine Gefahr. Achten Sie darauf, ob sich die Körperreaktion verschlimmert und handeln Sie danach.

Eine Infrarotlichtlampe kann angenehme Wärme spenden und hat viele gesundheitliche Vorteile. Mit sanften, tief eindringenden Strahlen kann sie Schmerzen lindern, Verspannungen lösen und die Durchblutung fördern.

Schon im Vorfeld gibt es einiges zu beachten. Mit einfachen Tipps & Tricks können Sie sich auf die Massage vorbereiten, um weniger Schmerzen zu erfahren.

R√ľckenschmerzen nach Thai-Massage

Auch R√ľckenschmerzen nach einer Thai-Massage k√∂nnen sowohl w√§hrend als auch nach der Massage auftreten. Gr√ľnde k√∂nnen mangelnde Dehnung zuvor oder aber auch Verletzung von Muskelfasern und B√§ndern sein.

Die Massage-Techniken der Thai-Massage sind intensiv und k√∂nnen die Muskeln des R√ľckens √ľberbeanspruchen. In einigen F√§llen kann es auch zu Nebenwirkungen wie Verf√§rbungen, die von tiefem Lila bis blassem Gelbton reichen. Warum sich blaue Flecken nach einer Thai-Massage bilden, erfahren Sie nachher.

In der Regel sollte jedoch Ihr versp√ľrtes Leiden innerhalb weniger Tage von allein abklingen.

Versuchen Sie den betroffenen Bereich eigenst√§ndig leicht zu massieren oder vorsichtig Dehn√ľbungen durchzuf√ľhren. Ein Lendenkissen kann den Bereich st√ľtzen und l√§ngeres Sitzen angenehmer machen. Auch hier k√∂nnen Sie mit W√§rme durch eine medizinische Rotlichtlampe, ein Bad oder eine warme Kompresse zur Muskelentspannung beitragen. Bei mittleren Schmerzen, die Sie dennoch stark einschr√§nken, greifen Sie auf rezeptfreie Schmerzmittel wie Paracetamol oder Ibuprofen zur√ľck.

Wenn Sie jedoch Entz√ľndungen feststellen oder au√üergew√∂hnlich starke Schmerzen auftreten, sollten Sie Ihren Arzt kontaktieren.

Wärmepflaster sind kleine Helfer mit großer Wirkung. Sie spenden angenehme Wärme und können schnell Schmerzen lindern. Sie lösen tief sitzende Verspannungen und fördern die Durchblutung.

R√ľckenschmerzen nach Thai-Massage k√∂nnen durch das L√∂sen von Blockaden und der Wirkung auf bestimmte Druckpunkte entstehen.

Nackenschmerzen nach Thai-Massage

Nackenschmerzen sind vielfach auftauchende Beschwerden, die nach einer Thai-Massage bemerkt werden.

Auch hier ein Zustand, der nicht ungew√∂hnlich ist. Der Nacken ist eine empfindliche und anf√§llige Region und zeigt Ihnen, dass Verknotungen gel√∂st wurden. Wenn allerdings eine √úberlastung oder falsche/ungewohnte Bewegungen durchgef√ľhrt wurden, k√∂nnen die Muskeln stark verkrampfen und zu Schmerzen f√ľhren.

Auch hier sollte eine unangenehme Steifheit und die Reaktion Ihres Körpers nach den Massage-Techniken innerhalb von ein paar Tagen verschwinden.

  • W√§rmeapplikation

    Ob durch eine W√§rmflasche, K√∂rnerkissen oder ein warmes Bad ‚Äď die W√§rme hilft, die Verspannungen im Muskelgewebe zu l√∂sen und f√∂rdert die Durchblutung. Greifen Sie auch auf W√§rmepflaster zur√ľck, was die Schmerzlinderung unterst√ľtzt.

  • Infrarotlampe

    Durch die Wärme, die in Form von Infrarotstrahlen abgegeben wird, wird eine Tiefenentspannung der Muskulatur erreicht. Achten Sie auf einen angemessenen Abstand und eine angemessene Dauer, um eine Überhitzung zu vermeiden

  • Schulterkreisen

    Stellen Sie sich aufrecht hin und kreisen Sie Ihre Schultern langsam und bewusst nach hinten und vorn. Diese √úbung kann helfen, Verspannungen in den Schultern und dem oberen R√ľcken zu lindern.

  • Kopf zur Brust

    Setzen Sie sich daheim oder auf der Arbeit aufrecht hin und neigen Sie Ihren Kopf langsam nach vorn, bis Ihr Kinn Ihre Brust ber√ľhrt. Halten Sie diese Position f√ľr einige Sekunden und kehren Sie dann in die Ausgangsposition zur√ľck.

  • Korrekte Schlafposition

    Achten Sie auf eine ergonomische Schlafposition, um den Nacken nicht zus√§tzlich zu belasten. So beschleunigen Sie die Erholung und bieten Nacken & Muskulatur eine Entspannung.¬†Sollten Sie allerdings Entz√ľndungszeichen bemerken oder besonders intensive Schmerzen erleiden, suchen Sie auch hier die behandelnde √Ąrztin oder Ihren Arzt auf.

  • Atem√ľbungen

    Sie helfen den Stress zu mindern, fördern die Sauerstoffzufuhr in den Muskeln und beschleunigen die Heilung. Wenn sie jedoch länger als erwartet anhalten, kontaktieren Sie Ihren Hausarzt. Er wird die individuelle Situation richtig einschätzen und Ihnen Ratschläge zur Behandlung geben.

    Beim Muskelkater nach einer Thai-Massage ist also von natura keine Gefahr. Achten Sie darauf, ob sich die Körperreaktion verschlimmert und handeln Sie danach.

Einfache und sehr effektive Form der Entspannung und unterst√ľtzen bei Beschwerden im Nackenbereich und der Nackenmuskulatur. Die wohltuende Wirkung wird Nachwirkungen der Massage schnell lindern.

Blaue Flecken nach Thai-Massage

Die h√§ufigste Nebenwirkung bei einer Thai-Massage. Blaue Flecken nach Massage k√∂nnen entstehen, wenn die Muskeln stark gedehnt oder massiert werden. Eine Verf√§rbung der Haut, die als Folge eines Blutaustritts in das umliegende Gewebe entsteht. Schattierungen von dunklem Blau bis Violett entstehen und sind begleitet von einem erh√∂hten Druckgef√ľhl und leichter Schwellung.

Die Flecken sind eigentlich harmlos und verschwinden schnell von selbst. Auch hier haben wir in diesem Artikel ein paar Tipps mit Ma√ünahmen f√ľr Sie.

  • Stelle Hochlagern

    Durch Hochlagern wie das Bein können Sie den Blutfluss verringern und die Heilung beschleunigen. Der hydrostatische Druck wird reduziert und der Blutfluss in der Region verringert. Dadurch wird weniger Blut in das umgebende Gewebe gepumpt. Die Ausbreitung des Blutergusses kann begrenzt werden.

  • Arnika-Salbe

    Tragen Sie etwas Arnika-Salbe auf die betroffene Stelle auf. Die Salbe wirkt abschwellend, entz√ľndungshemmend und schmerzlindernd. Sie kann den Heilungsprozess beschleunigen.

  • W√§rme und K√§lte

    Legen Sie unmittelbar nach der Massage eine kalte Kompresse auf den blauen Fleck, um Schmerzen und Schwellungen zu reduzieren. Warten Sie mindestens einen Tag, bevor Sie Wärme anwenden, um den Blutfluss anzuregen und das Hämatom schneller verschwinden zu lassen.

  • Yoga oder Pilates

    Die Blutversorgung wird gef√∂rdert und Bluterg√ľsse lassen sich schneller aufl√∂sen. Die Muskeln werden sowohl gest√§rkt als auch gedehnt. Durch eine starke Muskulatur gewinnen Sie mehr Unterst√ľtzung und Schutz f√ľr Ihre Blutgef√§√üe und das umliegende Gewebe. Das Lymphsystem wird aktiviert, welches die beteiligten Blutzellen abtransportiert.

  • Kompression

    Eine Kompressionsbandage oder elastischen Binde kann Druck auf den blauen Fleck aus√ľben und die Schwellung zu reduzieren. Vermeiden Sie zu starken Druck, da dies den Blutfluss beeintr√§chtigt und die Heilung verz√∂gern kann.

  • Schmerzmittel

    Bei starkem Leiden k√∂nnen Sie auf ein Schmerzmittel wie Ibuprofen oder Paracetamol zur√ľckgreifen. Ibuprofen wirkt zus√§tzlich entz√ľndungshemmend, w√§hrend Paracetamol prim√§r schmerzlindernd wirkt. Sie wirken entz√ľndungshemmend und lindern die Schmerzen. Die Produktion der Schmerzbotenstoffe reduziert sich.

  • Vitamin C

    Essen Sie Vitamin-C-reiche Lebensmittel wie Orangen, Paprika oder Brokkoli, um die Blutgef√§√üe zu st√§rken und das Risiko von Bluterg√ľssen zu reduzieren. Das f√∂rdert die Produktion von Kollagen, welches die st√§rkt. Das Risiko von Bluterg√ľssen reduziert sich und eine schnellere Heilung von vorhandenen blauen Flecken wird unterst√ľtzt.

Arnika-Salbe ist ein altbew√§hrtes Hausmittel zur Behandlung von blauen Flecken. Ihre entz√ľndungshemmenden Eigenschaften k√∂nnen Schwellungen reduzieren und Schmerzen lindern. Einfach auf die betroffene Stelle einmassieren.

Schmerzen Wirbelsäule nach Thai-Massage

Die Wirbels√§ule, zentrales St√ľtzelement unseres K√∂rpers, ist bei der Thai-Massage oftmals Hauptfokus. Masseure nutzen hierbei ihre Kenntnisse der Palpationstechnik, um u.a. muskul√§re Spannung zu erkennen und zu l√∂sen. Dabei kann es nach der Massage zu anf√§nglicher Ersch√∂pfung und selten zu Schmerzen kommen, was auf eine Intensivierung der Durchblutung und Aktivierung des Lymphsystems hinweist.

Die Wirbels√§ule, zentrales St√ľtzelement unseres K√∂rpers, ist bei der Thai-Massage oftmals Hauptfokus. Den hier verl√§uft die wichtigste Sen-Linie ‚Äď Sen Sumana. Masseure nutzen neben der Harmonisierung aber auch ihre Kenntnisse zur Palpationstechnik. Um muskul√§re Spannung zu erkennen und zu l√∂sen. Dabei kann es nach der Massage zu anf√§nglicher Ersch√∂pfung und selten zu Schmerzen kommen. Was auf eine Intensivierung der Durchblutung und Aktivierung des Lymphsystems hinweist.

Die Palpation ist eine klinische Untersuchungsmethode und erm√∂glicht es Masseuren, durch Ber√ľhrung und Abtasten Verspannungen und Ungleichgewichte im K√∂rper zu erkennen. Sie dient als Br√ľcke zwischen Therapeut und Klient, um die Massage effektiv anzupassen und Beschwerden zu minimieren.

Wärmepflaster sind kleine Helfer mit großer Wirkung. Sie spenden angenehme Wärme und können schnell Schmerzen lindern. Sie lösen tief sitzende Verspannungen und fördern die Durchblutung.

Hier sind 7 Tipps zur Linderung von Schmerzen nach einer Thai-Massage:

  1. Bereiten Sie Ihren K√∂rper auf die Massage vor: Trinken Sie ausreichend Fl√ľssigkeit und vermeiden Sie schwere Mahlzeiten vor der Behandlung.
  2. Trinken Sie nach der Massage viel Wasser: Dies hilft, die aus den Muskeln freigesetzten Toxine auszusp√ľlen.
  3. Dehn√ľbungen: Halten Sie Ihre Muskeln mit regelm√§√üigen Dehn√ľbungen geschmeidig.
  4. Wärme: Eine Wärmflasche oder ein warmes Bad können Muskelverspannungen lindern und die Durchblutung fördern.
  5. Sanfte Bewegung: Yoga oder Pilates können dazu beitragen, Muskelverspannungen zu lösen und den Körper geschmeidig zu halten.
  6. Hören Sie auf Ihren Körper: Bei starken oder anhaltenden Schmerzen sollten Sie einen Arzt aufsuchen.
  7. Kommunikation: Informieren Sie Ihre Masseurin oder den Masseur √ľber etwaige Krankheiten oder Vorerkrankungen. Melden Sie sich w√§hrend der Massage mit, wenn Sie Schmerzen versp√ľren oder der ausge√ľbte Druck in der Sitzung zu stark wird.
Schmerzen an der Wirbelsäule nach traditioneller Thai-Massage. Symbolisierung von Schmerzen an den Wirbeln eines weiblichen Körpers.

Kopfschmerzen nach einer Thai-Massage: Ursachen und Linderung

Es ist nicht ungew√∂hnlich, dass Kunden nach einer Thai-Massage Kopfschmerzen versp√ľren. Dies kann durch eine gesteigerte Durchblutung, Dehydrierung oder die Freisetzung von im K√∂rper gespeicherten Giftstoffen kommen. Ferner kann eine intensive Kopfmassage, die Teil vieler Thai-Massagen ist, die Spannung in den Kopf- und Nackenmuskeln verst√§rken und dadurch Kopfschmerzen ausl√∂sen.

Durch die Arbeit an Muskulatur und Bindegewebe werden Stoffwechselprodukte freigesetzt. Diese werden √ľber die Blut- und Lymphbahnen abtransportiert. Eine so intensive Massageart, die sogar bei Gewichtsverlust unterst√ľtzen kann, hat bei empfindlicheren Personen manchmal Kopfschmerzen zur Folge.

Die Anwendung einer sanften Massage, kombiniert mit ausreichend Fl√ľssigkeit und Ruhe, kann helfen, die Kopfschmerzen zu lindern.

  • Ern√§hrung: Bestimmte Lebensmittel und Getr√§nke, wie Kaffee, Schokolade oder K√§se, k√∂nnen Kopfschmerzen verschlimmern. Versuchen Sie, diese zu vermeiden und stattdessen auf n√§hrstoffreiche Lebensmittel zu setzen.
  • K√ľhlung: Legen Sie eine K√ľhlpresse oder ein kaltes Tuch auf die Stirn oder den Nacken. Die Blutgef√§√üe verengen sich und die Kopfschmerzen k√∂nnen nachlassen.
  • Akupressur: Bestimmte Druckpunkte am K√∂rper k√∂nnen bei Kopfschmerzen helfen. Einer dieser Punkte befindet sich zwischen Daumen und Zeigefinger.
  • Entspannungs√ľbungen: Techniken wie Yoga oder Meditation helfen Stress zu reduzieren, der oft mit Kopfschmerzen einhergeht.
  • Schmerzmittel: Wenn die Kopfschmerzen stark sind und andere Ma√ünahmen nicht helfen, k√∂nnen Sie auch ein leichtes Schmerzmittel in Erw√§gung ziehen.

Die Augenpads und die kalte Augenmaske sind speziell konzipiert, um Kopfschmerzen, Augenringe und Tr√§nens√§cke zu bek√§mpfen. Der wundersch√∂n k√ľhlende Effekt lindert Schmerzen und sorgt f√ľr ein strahlendes Aussehen.

Kopfschmerzen durch Thai-Massagen ‚Äď Eine Frau massiert ihre Schl√§fen, weil sie Beschwerden durch Schmerzen hat.

Wie lange Schmerzen nach Thai-Massage

Es gibt leider keine generelle Antwort. Es hängt von vielen Faktoren ab, wie Intensität, Erkrankungen, Massage-Dauer sowie dem allgemeinen Gesundheitszustand. Auch das individuelle Schmerzempfinden und die Beschaffenheit des Bindegewebes sind wichtig. Das Bindegewebe umgibt und verbindet verschiedene Strukturen im Körper, einschließlich Muskeln, Sehnen und Faszien.

Faszien sind bindegewebeartige Strukturen im K√∂rper, die Muskeln, Organe und andere Gewebe umh√ľllen und verbinden. Die Thaimassage kann Spannungen und Verklebungen l√∂sen. Ein gesteigertes Wohlbefinden und eine erh√∂hte Beweglichkeit, der positive Effekt.

Es mehr als nur einen Grund, weshalb Nebenwirkungen wie Gelenkschmerzen oder √ľberhaupt eine Erstverschlimmerung eintreten. Aber keine Sorge ‚Äď Nicht gleich ist eine verminderte Erfahrung beim Therapeut oder Masseur zu vermuten.

Die meisten Menschen bemerken nach traditionellen thail√§ndischen Massagen nur geringf√ľgige Beschwerden am K√∂rper. F√ľr ein paar Stunden oder einen Tag. Bei einem kleinen Teil, als Beispiel, k√∂nnen die Reaktionen auf die Massage mehr etwas l√§nger dauern und Beschwerden st√§rker auffallen.¬†Es ist normal, leichte bis mittlere Schmerzen nach einer intensiven Thai-Massage zu erfahren.

Es gibt einige Selbsthilfe-Techniken zur Linderung von Schmerzen, die wir in diesem Artikel bereits behandelt haben.

Machen Sie sich diese f√ľr Ihren Organismus zunutze, um die Muskulatur nach der Wellness-Massage weiter zu entspannen.

Und wenn die negativen Symptome mehr als ein paar Tage anhalten oder Ihr Wohlbefinden sich verschlechtert ‚Äď gehen Sie zum Arzt. Z√∂gern Sie nicht, sich professionelle Hilfe zu suchen.

Eine Akupressurmatte bietet ganzheitliche Schmerzlinderung f√ľr den R√ľcken, Nacken und Kopf. Tausende Therapiepunkte stimulieren die Meridian-Linien, f√∂rdern die Durchblutung und setzen Endorphine frei. F√ľr pure Erholung nach einer intensiven Massage-Session.

Thai-Massage und Schmerzen ‚Äď FAQ

Schmerzen nach einer Thai-Massage k√∂nnen durch intensive Dehnungen, starken Druck oder das L√∂sen tiefer Blockaden im K√∂rper entstehen. Es ist ein nat√ľrlicher Teil der Reaktion des Organismus und zeigt, dass die Massage wirkt.

Die Dauer der Schmerzen kann variieren, abhängig von der individuellen Reaktion des Körpers und dem Ausmaß der Blockaden oder Verspannungen, die gelöst wurden. In den meisten Fällen lassen die Beschwerden innerhalb einiger Tage nach.

Sie k√∂nnen sich auf die Massage vorbereiten, um Schmerzen zu lindern. Trinken Sie viel um Giftstoffe, die w√§hrend der Massage freigesetzt wurden, aus dem K√∂rper zu sp√ľlen. Sanfte Bewegungen und Dehnungen k√∂nnen ebenfalls helfen, die Beschwerden zu lindern.

Die Erfahrung mit traditioneller Thai-Massagen kann von Mensch zu Mensch variieren. Einige empfinden w√§hrend der Sitzung Schmerzen, insbesondere wenn tiefe Verspannungen und Blockaden gel√∂st werden. Die Dimension des Schmerzes h√§ngt von der Technik der Anwendung des Masseurs ab. Auch individuelle Einfl√ľsse wie Stress, evtl. Beschwerden des Kunden vor der Massage k√∂nnen Auswirkungen haben. Schmerz ist in der Thai-Massage aber kein Ziel ‚Äď im Gegenteil. Die Massagen sollen Wohlbefinden und Entspannung f√∂rdern. Dennoch kann es bei der intensiven Behandlung von Druckpunkten zu einem blauen Fleck nach der Massage kommen.

In den H√§nden eines erfahrenen und gut ausgebildeten Masseurs ist die Thai-Massage sicher. Einen besseren Muskelschutz k√∂nnen Sie Ihrem K√∂rper nicht bieten. Allerdings kann es in einigen F√§llen zu Nebenwirkungen kommen, speziell, wenn die Massage zu intensiv war. Auch Erkrankungen wie Osteoporose, Thrombose oder entz√ľndliche Gelenkerkrankungen k√∂nnen ein Risiko darstellen. Besprechen Sie daher vor der Sitzung gesundheitliche Bedenken und (Vor-)Erkrankungen mit den Masseuren des Thai-Studios ab. Trinken Sie viel Wasser, um das Lymphsystem zu unterst√ľtzen und die Freisetzung von Fl√ľssigkeiten und Toxinen nach der Massage zu erleichtern.

 
 

Eine gewisse Intensität der Schmerzen kann Teil der Heilungsreaktion sein und zur Linderung von Blockaden und Verspannungen beitragen. Es ist jedoch wichtig, während der Massage mit der Masseurin bzw. dem Masseur zu sprechen und auf Signale vom Körper zu achten.

 
 

Sprechen Sie offen mit dem Thai-Massage-Studio vor der Sitzung. Erzählen Sie von Form und Art Ihrer persönlichen Reaktion, wenn Ihnen diese zu einer bestimmten Massagetechnik bekannt ist. Denke Sie dabei auch an Organe, Krankheiten und Ihrer Empfindung von Schmerz. Durch regelmäßige Thai-Massagen können Sie Verspannungen reduzieren und das Risiko von Schmerzen nach der Massage minimieren.

 
 

Schmerzen nach der Thai-Massage ‚Äď FAZIT

Schmerzen nach der Thai-Massage zu erleben, ist normal und kann auf verschiedene Ursachen zur√ľckgef√ľhrt werden. Massage-bedingte Schmerzen wie Muskelkater, blaue Flecken und Entz√ľndungen sind h√§ufige Nebenwirkungen von Tiefengewebsmassage. Ma√ünahmen zur Selbsthilfe kann die Anwendung von W√§rmetherapie, Dehn√ľbungen gegen Muskelschmerzen, aber auch Ruhe und Entspannung sein.